GV Protokoll 2012

 


 

 

1.  Traktanden

Begrüssung

 

 

 

Die Fasnächtlerinnen und Fasnächtler werden vom Präsident Roger Felder herzlich begrüsst. Die SFG freut sich, dass so viele den Weg ins Hotel Kreuz gefunden haben und Rolf und Ivanka Kaufmann wird für die Bewirtung gedankt.

 

 

 

Die Einladung wurde frühzeitig per Post verschickt und ist somit beschlussfähig. Das Protokoll wird von der Aktuarin Andrea Krummenacher geschrieben. Ihr wird im Voraus gedankt. Die Präsenzliste wird herum gegeben und der Präsident bittet alle sich einzutragen.

 

 

 

Als Stimmenzähler wird vom Präsidenten Monika Zihlmann und Marco Studer vorgeschlagen.

 

 

 

Damit sind alle einverstanden.

 

 

 

 

Geschichte der Schüpfheimer Fasnachts-Gesellschaft

 

 

 

Im Jahr 1988 gründen Hansruedi und Ida Thali das Komitée „Schüpfher Fasnachtsumzug“. Nach der Fasnacht 1992 beschliesst das Komitée, dass eine Fasnachts-Gesellschaft gegründet werden soll.

 

So werden die Ideen von einem Guuggertreffen, einer Fasnachtszeitung und einer Göiggu-Prämierung ins Auge gefasst. Diese Ideen werden an der

 

erweiterten Vorstandssitzung, im September 1992 mit den Schüpfer

 

Guuggenmusiken besprochen und gutgeheissen.

Am Samstag, 31. Oktober 1992 wird die Schüpfheimer Fasnachts-Gesellschaft im Adlersaal gegründet. Nach der 1. Auflage der Fasnachtszeitung "De Schüpfher Göiggu" der Prämierung des 1. Schüpfher Göiggu's und dem 1. Gugggertreffen.

 

 

 

 

 

 

2. Traktanden

Protokoll der letzen GV

 

 

 

Das Protokoll konnte über unsere Homepage www.fasnacht-schuepfheim.ch gelesen werden.

 

 

Der Präsident dankt der Aktuarin für das Zusammenfassen des Protokolls.

 

 

 

Damit sind alle einverstanden.

 

 

 

 

3. Traktanden

Rückblick des Präsidenten

 

 

 

 

 

Folgendes ist aus der Sicht des Präsidenten!

 

 

 

Wie schnell doch auch die Zeit vergeht und wieder ist ein Jahr vorbei.

 

In diesem Jahr hatte das Radio Neo 1 eine fünf teilige Radiosendung ausgestrahlt. An fünf Tagen wurden fünf verschiedene Berichte von der Fasnacht Schüpfheim ausgestrahlt. Auch die Luzerner Zeitung wurde aufmerksam auf den Umzug vom Sonntag und machte einen Besuch und machte einen Bericht.

 

                                  

 

 

11.11 11.11 Uhr           

 

Angefangen hat unser Jahr wie immer am 11.11 um 11.11 Uhr mit der Fasnachtseröffnung mit dem Monsterkonzert mit den 5 Guggenmusiken und dem anschliessendem Apero, welcher von der Fasnachts-Gesellschaft ausgeschenkt wurde.                                           

 

 

 

Guggertreffen 

 

Priska Krummenacher unterstützt das OK Guggertreffen von Seite der Fasnachts-Gesellschaft. Ihre Aufgabe ist die ganze Organisation vom Nachmittag. Der ganze Vorstand hilft und unterstützt sie bei ihrer Arbeit. Die Fasnachts-Gesellschaft wird am Nachmittag mit unterstützung vom Jodlerclub Schüpfheim, welcher finanziell vom Gewinn, welcher die Fasnachts-Gesellschaft bekommt, ausbezahlt wird.          

 

 

 

Seniorenfasnacht       

 

Am Mittwoch vor dem Schmudo haben wir wie jedes Jahr die Seniorenfasnacht im Pfarreiheim besucht. Jede Seniorin und jeder Senior erhält ein kleines Geschenk. Mit einem finanziellen Zustupf unterstützen wir diesen Anlass vom Seniorentreff. Das ist noch so ein richtiger Anlass, wo noch getanzt wird. Nachher machten wir einen Besuch im Gärtnerhüsli, wobei wir allen ein Geschenk übergeben haben.    

 

 

 

Tagwache und Fasnachtseröffnung am Schmudo

 

Früh morgens um 5 Uhr wurde die Bevölkerung wieder mal von lautstarken Krach und der Fläckler Guggenmusik geweckt. Eine Tagwache mit Sternmarsch mit Jugendlichen kam bei den Jugendlichen sehr gut an.

 

Die Fasnachtseröffnung um 10i10 wurde auch wieder durchgeführt. Leider kommen immer weniger Leute auf den Dorfschulhausplatz, was sehr schade ist.

 

Die Fasnachtseröffnung wurde um 10ni10 mit einem Urknall und Monsterkonzert mit den

 

5 Guggenmusiken eröffnet. Anschliessend spielt jede Guggenmusik einzeln auf. Die obligate Mehlsuppe durfte natürlich nicht fehlen.

 

 

Umzug HPZ     am Donnerstag           

 

Am Nachmittag nahm die Schüpfheimer Fasnacht-Gesellschaft am Umzug vom Heilpädagogischen Zentrum Sunnebüel mit dem Komiteewagen teil und verteilten Süssigkeiten und Guetzlis.         

 

 

Ruugger Night am Freitag      

 

Die Ruugger Night der Ämmeruuger wurde von der Fasnachts-Gesellschaft besucht.

 

 

Fasnachts-Gottesdienst und Vereins- und Dorffasnacht am Samstag            

 

Die Fasnachts-Gesellschaft besuchte wie immer der sehr gut organisierte und fröhliche Gottesdienst. Anschliessend verbrachte die Fasnachts-Gesellschaft der ganze Abend an der Vereins- und Dorffasnacht.      

 

 

 

Fasnachtsumzug vom Sonntag          

 

Der Höhepunkt der Fasnacht-Gesellschaft ist der grosse Fasnachtsumzug vom Fasnachts-Sonntag.Die Fasnachts-Gesellschaft nimmt als Organisator selber am Umzug teil und verteilte Süssigkeiten und Guetzlis.         

 

Leider wollte dieses Jahr der Wettergott nicht so, es hat nur einmal geschneit.

 

Ich möchte hier alle auffordern, Werbung in unserem Dorf zu machen und die Vereine auffordern, am Umzug aktiv mitzumachen.

 

Anschliessend wurden die besten Kindergruppen sowie die besten Wagen prämiert.

 

Kinderfasnacht vom Montag

 

Der 2. Höhepunkt der Fasnachts-Gesellschaft ist die Kinderfasnacht die dieses Jahr unter dem Motto Spongebob Schwammkopf stand. Diese Party soll ganz allein unseren kleinen Fasnächtler gehören. Diese lachenden und fröhlichen Kinder ist immer der grosse Dank für die Arbeit und Vorbereitungen der Kinderfasnacht.

 

Für die Unterhaltung sorgte die Familienguggenmusik Sumpflüüs und die Jordan.

 

Dieses Jahr wurde einmal keinen Zauberer oder Clown aufgeboten. Die verschiedenen Spiele, welche von der Fasnachts-Gesellschaft organisiert wurden, kamen bei den kleinen und grossen Kindern sehr gut an.        

 

 

 

Altersfasnacht im Wohn- und Pflegezentrum vom Dienstag

 

Für die Fasnachts-Gesellschaft ist der Besuch beim Wohn- und Pflegezentrum immer was Gemütliches und die Heimleitung und Bewohner schätzen unseren Besuch immer sehr.

 

Dieses Jahr konnten wir allen Bewohnern eine Rose übergeben.

 

 

Uslumpete

 

Auch dieses Jahr wurde von der Fasnachts-Gesellschaft die Uslumpete besucht.

 

Dieser Abend ist auch für uns ein Abschied nehmen von der Fasnacht.

 

                                              

 

Fasnachtszeitung       

 

Auch unsere weltweit bekannte Fasnachtszeitung Schüpfer Göiggu ist in der Fasnacht Schüpfheim nicht mehr wegzudenken.

 

 

 

Diverses         

 

Ein riesen Dankeschön gebe ich an meine Vorstandskolleginnen und Vorstandskollegen weiter, denn ein Verein kann nicht alleine als Präsident da stehen, es braucht viele Helferinnen und Helfer, welche den Verein unterstützen.

 

 

 

Auch ein Dankeschön richte ich an die 5 Guggenmusiken und die beiden OK Vereins- und Dorffasnacht und Guggertreffen für die gute Zusammenarbeit. Den Stündeler und den Mulaffen möchte ich auch recht herzlich danken, sie sie Vereine, die die Fasnacht helfen beleben.

 

 

 

Danke möchte ich allen noch sagen, welche die Fasnacht Schüpfheim in irgendeiner Form unterstützen, sei es Organisatorisch, als Helfer oder Finanziell.

 

           

 

Ich freue mich bereits auf die Fasnacht 2013

 

 

 

Euer Präsident

 

 

 

Daniel Schmidiger übernimmt das Wort

 

 

Es werden alle gefragt ob sie mit dem Jahresbericht einverstanden sind.

 

 

Alle sind einverstanden.

 

 

 

 

4. Traktanden

a) Jahresrechnung

 

 

 

 

 

Die Jahresrechnung wird vorgelesen.

 

 

 

 

 

 

 

b) Revisorenbericht

 

 

 

Wort an den Revisor Marco Giger.

 

 

 

Marco Giger übernimmt das Wort: Die Jahresrechnung wurde geprüft und es wurde festgestellt dass alles in Ordnung ist. Die Jahresrechnung ist genehmigt.

 

 

 

Alle Angenommen

 

 

 

Präsident Roger Felder übernimmt das Wort

 

 

 

Roger Felder bedankt sich bei Dani Schmidiger für die geführte Buchhaltung und bei Annelies Baumeler und Marco Giger für die Kontrolle der Jahresrechnung.

 

 

 

 

 

 

 

Traktanden 5

Jahresbeitrag

 

 

 

Der Vorstand hat entschieden den Jahresbeitrag bei CHF 20.00 zu belassen. Es werden alle die den Jahresbeitrag noch nicht bezahlt haben, gebeten dies in der nächsten Zeit zu erledigen.

 

 

 

 

 

 

 

6. Traktanden

Wahlen

 

 

 

Drei Vorstandmitglieder verlassen den Vorstand. Es sind Melanie Hofer, Bernd Schnyder und Patric Schürch.

 

Der Vorstand setzt sich neu wie folgt zusammen:

 

 

 

Präsident:                                                        Roger Felder

 

Kassier:                                                           Daniel Schmidiger

 

Aktuarin / Webmasterin:                                   Andrea Krummenacher

 

OK Guggertreffen:                                           Priska Krummenacher

 

OK Umzug:                                                      gesamter Vorstand

 

OK Kinderfasnacht:                                          Andrea Krummenacher

 

OK Fasnachtszeitung:                                      Priska Krummenacher

 

OK Besondere Anlässe:                                   gesamter Vorstand

 

Bauchef / Komiteewagen:                                 Pirmin Schmidiger

 

 

 

 

 

Nicht im Vorstand:

 

Rechnungsrevisoren:                                        Annelies Baumeler

 

                                                                       Marco Giger

 

 

 

 

 

Alle Anwesenden sind einverstanden

 

 

 

 

 

 

 

7. Traktanden

Jahresprogramm

 

 

 

Das Jahresprogramm liegt auf den Tischen auf.

 

 

 

Jahresprogramm wird vorgelesen.

 

 

 

 

 

Alle sind einverstanden

 

 

 

 

 

 

 

8. Traktanden

Ehrungen

 

 

 

Melanie Hofer, Bernd Schnyder und Patric Schürch verlassen den Vorstand, sie alle werden die SFG im Hintergrund noch weiter tatkräftig unterstützen. Ihnen wird gedankt und ein kleines Präsent wird übergeben.

 

 

 

Da der Vorstand geschrumpf ist, weisst der Präsident darauf hin, dass Leute gesucht werden die gerne im Vorstand der SFG mitarbeiten möchten.

 

 

 

 

 

 

 

9. Traktanden

Verschiedenes

 

 

 

Einsendungen für den Schüpfher Göiggu bitte bis 05.01.2013 ins Postfach 12 oder über die Homepage fasnacht-schuepfheim.ch

 

 

 

Der Präsident bedankt sich noch bei Annelies und Bruno Baumeler für die Benutzung des Schüürli.

 

 

 

Die Dörflifasnacht 2013 wird nicht stattfinden, es gab zu wenig Vereine die noch mithelfen wollten. Für das Jahr 2014 versucht die SFG etwas neues zu organisieren. Falls jemand eine Idee hat oder helfen möchte, meldet euch bei einem Vorstandmitglied der SFG.

 

 

 

Roger informiert, dass es anschliessend ein Apero und ein Essen gibt und dass ab 22.30 Uhr die Bar geöffnet wird. Er bedankt sich herzlich bei allen für ihr Erscheinen und wünscht einen schönen Abend.

 

 

 

Es wird gefragt ob jemand das Wort wünscht.

 

 

 

Niemand wünscht das Wort.